Ed-Junioren: Einige Samstage zu echten Freudentagen gemacht

Am Ende eines teils zermürbenden und aufreibenden Jahres schauen wir alle dankbar, stolz und zufrieden auf eine im Frühling glücklicherweise wieder aufgenommene Rückrunden-Saison zurück.

Wie alle in- und ausserhalb des Fussballbetriebs stellte das Corona-Jahr auch uns vor einige Schwierigkeiten und Herausforderungen. Waren in der Herbstrunde der Trainings- und auch Spielbetrieb den zu diesem Zeitpunkt verständlichen Sicherheitsmassnahmen des Bundes zum Opfer gefallen, so war die Freude dann umso grösser, als zum Frühlingsbeginn 2021 zunächst der Sportplatz Riet wieder öffnete und später sogar eine ganze Reihe an Spielen ausgetragen werden konnte.

Das unermüdliche Wiederholen lohnte sich

Aufgrund der Geburtsjahrgänge unserer Nachwuchskicker war es uns Trainern vergönnt, eine nahezu identisch wie im Vorjahr zusammengesetzte Ed-Mannschaft ein weiteres Jahr betreuen zu können. Und – siehe da – das unermüdliche Wiederholen von Übungen zu Pass- und Positionsspiel, Aufbau von Angriffen und Torabschluss sowie das gemeinsame Verteidigen bei Gegenangriffen trugen Früchte.

Im Unterschied zur Vorsaison konnten die Kinder jedes Spiel ausgeglichen gestalten und am Ende stand eine gute Bilanz von etwa gleich vielen Unentschieden, Niederlagen und eigenen Siegen. Aus Sicht der Kids ist sicherlich die ungleich höhere Zahl an erzielten Toren hervorzuheben, die das eigene Selbstbewusstsein hob und einige Samstage zu Freudentagen machte.

Grossartiger Teamgeist

Aus Sicht der – nach erneuter Zulassung von Zaungästen und Zuschauern – zahlreich unterstützenden Eltern und auch uns Trainern bleibt vor allem das oftmals schön anzuschauende Spiel in Erinnerung. Klug aufgebaute Ballstafetten, herausgespielte Chancen und der sichtbare Mannschaftsgeist, dank dem einer für den anderen lief, man gemeinsam Tore bejubelte und sich nach Rückschlägen gegenseitig Mut zusprach, machten Riesenfreude beim Zusehen.

Auch wenn es schade ist, dass sich im nächsten Jahr die Wege einiger Kinder aufgrund von Mannschaftswechseln trennen werden, bleibt doch ein gutes Gefühl zurück, da wir eine tolle Rückrunde zusammen verbringen durften, die im Juni passend mit einem schönen Sommerabschlussfest auf dem Riet (grosser Dank hierfür an Wendy!) beendet wurde.

Dani & Frank