3. Mannschaft: Ein abgeklärter Sieg zementiert die Leaderposition des „Drü“

Nach dem 5. Sieg im 5. Spiel gegen den Tabellenzweiten FC Bäretswil 1 grüsst die 3. Mannschaft mit einem relativ komfortablen Vorsprung von fünf Verlustpunkten von der Tabellenspitze und steht kurz vor dem „Wintermeistertitel“.

Von Dimitri Witzig

In den letzten Jahren kämpfte das Drü jeweils eher um die Plätze im unteren Tabellenmittelfeld der 5. Liga und bestach oftmals mehr durch die gute Stimmung und einen blendenden Zusammenhalt neben dem Spielfeld als durch herausragende Leistungen – Stimmung und Zusammenhalt aber machten das Team längst zu einer tollen Bereicherung für den ganzen Verein.

In diesem Jahr scheint sich dieser gute Teamzusammenhalt und die gute Stimmung nun endlich auch auf dem Platz zu zeigen. Das Team spielt in dieser Saison mit einer Abgeklärtheit, Ruhe und einem Selbstbewusstsein und es ist eine richtige Freude diesem Team zuzusehen.

Yves Rämi war überall

Am vergangenen Sonntag durfte das „Drü“ zur Hauptanspielzeit um 13:30 Uhr den Gruppenzweiten aus Bäretswil auf dem Riet empfangen und man merkte, dass das „Drü“ ein wenig angespannt in den Match ging, da dies nun der erste richtige Test sein würde. Zu Beginn der Partie wurden die Zolliker vermehrt in die eigene Platzhälfte zurückgedrängt und mussten Bäretswil das Spieldiktat überlassen. Da jedoch die Verteidigung mit Trüssel, Hofstetter, Dugandzic und nochmals Hofstetter sicher stand und davor „der Mann, der das ganze Spiel überall war“ (Yves Rämi), alles im Griff hatte, wurde der Gegner nie wirklich gefährlich.

Nachdem auch das „Drü“ immer besser ins Spiel gefunden hatte fasste sich Captain Cédric Hofstetter bei einem Freistoss aus knapp 40 Metern ein Herz und bezwang den Bäretswiler Torhüter, welcher gegen den klug gespielten Freistoss wenig Abwehrchancen besass.

Die Zolliker kontrollierten das Spiel fortan weitgehend und die Offensive des „Drü“ fand immer besser ins Spiel und zeigte zeitweise tollen Kombinationsfussball. Mit einer solchen Kombination landete gegen Ende der ersten Halbzeit ein schöner Pass in die Tiefen von Giampa bei Salinas, welcher die tolle Vorlage eiskalt zum 2:0 am Torwart vorbeischob.

Ngang schonte die Nerven der Fans

In der zweiten Halbzeit hatte der SCZ das Geschehen weiter grösstenteils im Griff und kam u.a. mit Oloukotan zu einigen guten Chancen. Als langsam die Schlussphase anbrach und das „Drü“ teilweise wieder etwas mehr unter Druck stand, kam nach einem schnellen Konter und einem klugen Querpass von Bernasconi plötzlich Ngang relativ frei zum Abschluss und markierte das vielumjubelte 3:0, welches die Nerven der (immer zahlreicher werdenden) Fans des „Drü“ deutlich beruhigte. Der SCZ verwaltete den Vorsprung kontrolliert bis zum Abpfiff und der an diesem Sonntag souveräne Dimitri Steiger konnte eine weitere „weisste Weste“ feiern.

Nächsten Sonntag trifft das „Drü“ um 15:30 Uhr zu Hause auf dem Riet mit dem FC Kollbrunn-Rikon 2, welcher neu nach Verlustpunkten Zweiter ist, auf den nächsten starken Gegner in einem wichtigen Match. Die dritte Mannschaft freut sich über euer Erscheinen, welches hoffentlich nach dem Spiel mit dem gesicherten Wintermeistertitel gefeiert werden kann!

Telegramm

SC Zollikon III : FC Bäretswil I 3:0 (1:0).
Riet, 30 Zuschauer.
Tore: 25. Hofstetter 1:0, 40. Salinas 2:0, 80. Ngang 3:0.
Startelf: Steiger, Trüssel, Hofstetter (C), Dugandzic, Hofstetter; Perkola, Rämi, Giampa, O’Loughlin; Salinas, Bernasconi. Im Laufe des Spieles eingewechselt: Staub, Kaiser, Imfeld, Oloukotan, Ngang.
Verwarnungen: 17. Dugandzic, 46. Perkola.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar