1. Mannschaft verliert hoch gegen den Tabellenführer FC Herrliberg

Die erste Mannschaft des Sportclubs verliert gegen den designierten Aufsteiger Herrliberg nach schwacher Leistung verdient, aber etwas zu hoch 1:5.

Von Dennis Bühler

In einer über weite Strecken langweiligen Partie war in der ersten halben Stunde keine einzige Chance zu verzeichnen. Dann trat Andrea Schärer eine Freistossflanke gefährlich vors Herrliberger Tor, doch der aufgerückte Verteidiger Christian Stengele vermochte den Ball nicht zu drücken und schoss deutlich übers Gehäuse. Drei Minuten später lenkte der Herrliberger Goalie Mersad Muratovic einen Freistoss von Sean Winkler ohne grössere Schwierigkeiten in Corner. In der 37. Minute traf FCH-Spielmacher Patrik Schlageter mittels Freistoss von der Strafraumgrenze zum 1:0, SCZ-Goalie Benjamin Niederhauser hatte einen Schritt in die falsche Richtung gemacht.

Nach der Pause kamen die Gastgeber durch Oliver Aeschimann zu einer guten Gelegenheit. Doch im Abschluss waren die Zolliker den Gästen an diesem Sonntagnachmittag deutlich unterlegen. Der kurz zuvor eingewechselte Remo Roider baute die Herrliberger Führung mit seiner ersten Chance aus und leitete damit eine torreiche Schlussviertelstunde ein. Yves Rämi gelang mit einem wuchtigen und platzierten Kopfball in der 84. Minute der Anschlusstreffer für den SCZ.

Am Sonntag im letzten Spiel gegen Rüti

Die Hoffnung der Zolliker auf einen Punktgewinn dauerte aber nicht lange an. Der Herrliberger Captain Domenik Ledergerber erzielte zwei Minuten später das 3:1. Schlageter mit seinem zweiten Tor sowie Cédric Steinmann nach schöner Kombination über Schlageter und Roider trafen zum Schlussstand von 5:1.

Der Sieg der Gäste war gewiss verdient, auch wenn er etwas zu deutlich ausfiel. Die Leistung der Zolliker aber war nicht gut genug gewesen, um den Tabellenführer ernsthaft zu fordern. Herrliberg bewies auch am zweitletzten Spieltag, die beste und effizienteste Mannschaft dieser 3.-Liga-Gruppe zu sein und den anstehenden Aufstieg in die 2. Liga regional verdient zu haben. Zum Saisonabschluss tritt der SCZ am kommenden Sonntag um 10.15 Uhr in Rüti an.

 

Telegramm

SC Zollikon – FC Herrliberg 1:5 (0:1). Riet, 100 Zuschauer.

Tore: 37. Schlageter 0:1. 78. Roider 0:2. 84. Y. Rämi 1:2. 86. Ledergerber 1:3. 89. Schlageter 1:4. 92. Steinmann 1:5.

SCZ: Niederhauser; Azarnait, T. Hermida, Stengele (77. I. Dugandzic), Bühlmann (83. Leumann); Aeschimann (68. Burger), Y. Rämi; Camichel, A. Schärer, Winkler; M. Schärer.

FCH: Muratovic; Battaglia, Giuliano, Corrado, Zollinger; Koller (65. Schaller), Schlageter, Ledergerber, Dangel; Steiger (72. Roider), Steinmann.

Bemerkungen: SCZ ohne G. Rämi (2. Mannschaft), Saliji (nicht eingesetzt), A. Felder, M. Felder, Gubler, F. Hermida, Hugentobler (alle verletzt), Einstein, Girod, Kajan (alle abwesend)  sowie Martin (nicht im Aufgebot). Gelbe Karten für Schlageter (24., Foul) und Stengele (42., Reklamieren).

 

Die Resultate des Wochenendes

1. Mannschaft (3. Liga): SCZ – FC Herrliberg 1:5.

2. Mannschaft (5. Liga): SCZ – FC Schwerzenbach 4:2.

A-Junioren: SCZ – FC Meilen 6:2.

C-Junioren: FC Greifensee – SCZ 10:0.

Da-Junioren: FC Oerlikon/Polizei – SCZ 4:4.

Db-Junioren: SCZ – Team Fehraltorf/Russikon 0:4.

Dc-Junioren: FC Meilen – SCZ 5:1.

Ea-Junioren: SCZ – FC Glattbrugg 8:1.

Eb-Junioren: SCZ – FC Effretikon 7:2.

Ec-Junioren: SCZ – FC Volketswil 2:6.