1. Mannschaft macht gegen Racing Zürich schon früh alles klar

Die Zolliker Fussballer gewinnen gegen Racing Zürich auch ihr drittes Rückrundenspiel und sind im Jahr 2012 weiterhin ungeschlagen.

Von Ferry Hermida

Bereits nach wenigen Spielsekunden war klar, dass sich der SCZ auf der Sportanlage Fluntern durchsetzen und den dritten Sieg in Folge einfahren würde. Racings auf Mann spielende Verteidigung wurde mit dem ersten langen Ball von Tomás Hermida das erste von vielen folgenden Malen düpiert und Sean Winkler konnte alleine vor dem gegnerischen Torwart einschieben. In der achten Minute überraschte Aussenverteidiger Carlo Bühlmann den Goalie der Stadtzürcher aus spitzem Winkel. Neun Minuten später tauchte Andrea Schärer alleine vor dem Torhüter auf. Der Stürmer erhöhte aus kurzer Distanz auf 3:0.

Hätte der Schiedsrichter kurz nach Racings Anstoss ein unabsichtliches Handspiel Carlo Bühlmanns nicht mit einem Elfmeter bestraft, so wäre die Partie bereits nach 20 Minuten entschieden gewesen. So blieb nach dem Anschlusstreffer der Gastgeber doch noch ein wenig Spannung. Marco Schärers Kopfball zum 4:1 sorgte noch vor dem Seitenwechsel allerdings wieder für klare Verhältnisse.

Hektische zweite Halbzeit

Nach der Pause schalteten die Gäste einige Gänge zurück, was zu einigen heiklen Situationen in der eigenen Platzhälfte führte. Guy Rämi konnte sich zunächst bei zwei eher ungefährlichen Schüssen auszeichnen. In der 55. Minute wusste er nach einem wilden Gestochere im 5-Meter-Raum den zweiten Gegentreffer jedoch nicht mehr zu verhindern. Fortan wurde die Partie immer hektischer. Hierfür war der Schiedsrichter zuständig, welcher mit zweifelhaften Entscheidungen den Unmut und die Konzentration der Zolliker auf sich zog.

Erst ein durch Hermida schnell ausgeführter Freistoss, welchen Winkler zu seinem zweiten Treffer nutzte, brachte wieder Ruhe in das Zolliker Spiel. Den sechsten und letzten Treffer markierte schliesslich Matteo Felder mit einem Schlenzer nach einer sehenswerten Aktion von Andrea Schärer.

In der Tabelle liegen die Zolliker nach wie vor auf dem ausgezeichneten dritten Rang. Der relativ grosse Rückstand von neun Punkten auf den unangefochtenen Leader FC Herrliberg konnte im Frühling allerdings noch nicht verringert werden, da dieser wie der SCZ bis anhin makellos blieb. Am kommenden Sonntag spielt das Zolliker Fanionteam um 10.15 Uhr auswärts beim Tabellenletzten FC Kloten, der am vergangenen Wochenende gegen den Zweitklassierten FC Männedorf nur knapp 2:3 verlor.

Das Telegramm

Racing Club ZH I – SC Zollikon I 2:6 (1:4). Sportanlage Fluntern, 20 Zuschauer.

Tore: 2. Winkler 0:1. 8. Bühlmann 0:2. 17. A. Schärer 0:3. 18. Handspenalty 1:3. 38. M. Schärer 1:4. 55. 2:4. 66. Winkler 2:5. 75. M. Felder 2:6.

SCZ: G. Rämi; Bühlmann, T. Hermida, Aeschimann (46. Dugandzic), Girod; M. Felder, A. Felder; Camichel, A. Schärer, Winkler (69. Martin); M. Schärer (59. Kajan).

Bemerkungen: Gelbe Karten für Zolliker: G. Rämi und A. Schärer (beide Reklamieren), A. Felder (Unsportlichkeit). 85. Gelb-Rote Karte Racing (Foul sowie Ohrring nicht abgeklebt!). Beim SCZ nicht eingesetzt: Azarnait, Y. Rämi. Es fehlten Burger, Einstein, Niederhauser, Stengele (alle abwesend) sowie Gubler, F. Hermida, Hugentobler, Leumann und Saliji (alle verletzt).